BOWEN TYLER

CAPRONA - DAS VERGESSENE LAND


Der Buchfassung dieses Fantasy-Klassikers liegen drei Erzählungen von Edgar Rice Burroughs zugrunde: The Land That Time Forgot, The People That Time Forgot und Out of Time's Abyss. Diese waren zunächst im Blue Book Magazine erschienen und zwar im August, Oktober und Dezember des Jahres 1918. Unter dem Obertitel The Land That Time Forgot folgte am 14. Juni 1924 bei McClurg die erste 422 Seiten umfassende Buchausgabe. J. Allen St. John gestaltete die Illustration des Schutzumschlags und die vier Zeichnungen im Innenteil.


Obwohl die Trilogie sicherlich eines der besten Werke des Autors Edgar Rice Burroughs darstellt, sollte der Roman in deutscher Sprache erst im Dezember 2000 erschienen und zwar im > Blitz-Verlag als 258 Seiten umfassende Taschenbuchausgabe mit dem Titel Caprona - Im Reich der Dinosaurier. Die Auflagenhöhe lag laut Verlag unter 1.000 Exemplaren. Die Übersetzung stammt von Christoph Weber. Den unterschwelligen Rassismus, den die Erzählung beinhaltet, muss man wohl im Kontext mit der Entstehungszeit des Romans sehen. Vor bald schon einem Jahrhundert war diese Geisteshaltung allgemein anerkannt. Man muss dies nicht billigen, jedoch sollte man es aus historischer Sicht hinnehmen und sich lieber dem Inhalt des Romans zuwenden.


Wir befinden uns im Jahr 2016 und beim Blitz-Verlag ist der Fantasy-Klassiker wieder gelistet. Das Buch war seit zwölf Jahren vergriffen und auch antiquarisch kaum mehr zu ergattern. Der Text wurde laut Verlag neu überarbeitet und ist endlich wieder lieferbar. Das Taschenbuch umfasst 352 Seiten. Den Umschlag gestaltete der Grafiker Mark Freier.

Im Jahre 1916, inmitten des Ersten Weltkriegs, wird das Schiff, auf dem sich der amerikanische Passagier Bowen Tyler befindet, vor der französischen Küste von einem deutschen U-Boot versenkt. Bowen und eine Frau mit Namen Lys treiben im Wasser und werden von einem englischen Schleppdampfer gerettet. Als dieser nicht viel später von dem gleichen Unterseeboot angegriffen und gleichfalls versenkt wird, gelingt es der englischen Besatzung, das deutsche U-Boot zu entern. Durch Sabotage werden jedoch die Navigationsinstrumente unbrauchbar gemacht und das U-Boot kommt beträchtlich von seinem Kurs ab. Schließlich entdeckt man eine auf keiner Karte verzeichnete magnetische Insel, die von außen aufgrund steiler Klippen unzugänglich ist. Es gehen jedoch vor allem die Wasservorräte aus und man sucht verzweifelt nach einem Zugang zur Insel. Schließlich entdeckt man unter Wasser eine Höhle und es gelingt diese mit dem U-Boot zu durchqueren.


Auf der Insel finden sie sich in einer geheimnisvollen und fantastischen Welt wieder, die teilweise von Dinosauriern und eierlegenden Menschen bevölkert wird. Doch über allem wachen die Wieroos, erbarmungslose Vogelmenschen, die in ihrer Knochenstadt hausen und das Geheimnis der Evolution hüten und die Flügellosen jagen. Nur jene, die Kinder gebären, werden am Leben gelassen, da die Wieroos sie brauchen, um sich selbst fortpflanzen zu können.

Vor dieser urzeitlichen Kulisse lässt der Autor mutige Männer und schöne Frauen ums nackte Überleben kämpfen. Die Protagonisten machen erstaunliche Entdeckungen und kommen einem wissenschaftlichen Geheimnis auf die Spur. Neben Verrat und Tod erwachsen aber auch Freundschaft und sogar Liebe. Der Schwerpunkt der Erzählungen liegt jedoch auf den detaillierten Schilderungen einer faszinierenden Welt und ihrer eigentümlichen Evolution, die Romantik bleibt schmückendes Beiwerk.


Da der Buchfassung die drei fantastischen Erzählungen von Burroughs zugrunde liegen, gibt es im Buch drei Handlungsebenen, die am Ende zusammengeführt werden:


Im ersten Teil erreicht die U-33, ein deutsches Unterseeboot, auf dem sich neben der deutschen Mannschaft auch schiffbrüchige Amerikanern und Briten befinden, die Insel Caprona. Um ihre Süßwasservorräte aufzufüllen, fahren sie einen unterirdischen Fluss stromaufwärts, werden dabei von urzeitlichen Reptilien angegriffen und müssen wieder abtauchen. Auf der Suche nach einem sicheren Ankerplatz erreichen sie schließlich einen Binnensee, der von Teil eines riesigen Vulkankraters ist. Die Briten und Deutschen sind bereit, unter der Führung des Amerikaners Bowen Tyler zusammenzuarbeiten und man baut am Strand ein mit Palisaden umgebenes Basislager.


Dann wird die Gruppe von primitiven, affenartigen Wesen angegriffen. Einen Primitiven nimmt man gefangen und erfährt, dass die Insel von den Eingeborenen Caspak genannt wird. Auch entdeckt man Rohöl von dem die Deutschen hoffen, es zu Brennstoff für das U-Boot verarbeiten zu können, um sich dann heimlich davonzumachen.


Während Tyler's Abwesenheit, verschwindet Lys. Als Tyler davon erfährt, macht er sich sogleich auf in die Wildnis, um seine geliebte Lys zu retten.


Im zweiten Teil bricht der Amerikaner Tom Billings mit einem Wasserflugzeug und modernster Ausrüstung auf, um Bowen Tyler aus Caprona, der vergessenen Welt, zu retten. Nach der plötzlichen Attacke eines schrecklichen Flugsauriers auf sein Flugzeug, muss er jedoch eine unfreiwillige Bruchlandung auf der Insel hinnehmen. Zusammen mit der schönen Wilden Ajor von den Galu, kämpft er sich durch eine menschenfeindliche Urwelt mit eintausend Gefahren.


Im dritten Teil wird John Bradley von einem teuflischen Wieroo auf die Insel Oo-oh entführt, doch ihm und der Galu Co-Tan gelingt die Flucht.