SAVAGE PELLUCIDAR

WILDES PELLUCIDAR


Zwei Forscher von der Erdoberfläche haben sich ein Reich im Inneren der Erde geschaffen – Pellucidar. Es lauern aber unzählige Gefahren. So sind wilde Volksstämme und urzeitliche Bestien eine ständige Bedrohung. Das Leben der beiden Männer von der Aussenwelt steht oft auf dem Spiel. Als die Dinge hoffnungslos zu sein scheinen, spielen sie einen Trumpf aus – eine neue Waffe. Was sie zunächst nicht erkennen, diese Waffe kann sie und die schöne Kaiserin Dian an den Rand des Untergangs bringen. Dies ist die Geschichte von einem verlorenem Luftschiff, von einer verlorenen Kaiserin und einer verlorenen Welt.


Dem siebten Roman in seiner Buchfassung liegen vier Kurzerzählungen zugrunde: 1. Return to Pellucidar, geschrieben im September 1940; 2. Men of the Bronze Age geschrieben im Oktober 1940; 3. Tiger Girl geschrieben im November 1940 und 4. Savage Pellucidar entstanden im Oktober 1944. Alle vier Titel wurden in Pulp-Magazinen abgedruckt. Die ersten drei in Amazing Stories im Februar, März und April 1942 und der letzte Titel Savage Pellucidar im Amazing Stories im November 1963. Diese vier Erzählungen sollten am 25. November 1963 unter dem Obertitel Savage Pellucidar in einem 274 Seiten umfassenden Buch bei Canaveral Press erscheinen. John Coleman Burroughs gestaltete den Schutzumschlag und die sechs schwarzweiß Illustrationen des Innenteils.


Inwieweit der Kranichborn Verlag in Leipzig Ambitionen hinsichtlich der Pellucidar-Saga hegte, bleibt wohl auf immer im Saum der Geschichte verborgen?